Österreich-Wetter am Montag, 23.04.
Erotik-Wetter
Tagesprognosen
Heute
23.04.
Morgen
24.04.
Übermorgen
25.04.
Do
26.04.
Fr
27.04.
Sa
28.04.
So
29.04.
Mo
30.04.
Di
01.05.
Am Montag wird es zunehmend unbeständig. Zunächst scheint bei nur harmlosen Wolken verbreitet die Sonne, im Tagesverlauf ziehen von Vorarlberg bis ins Waldviertel aber vermehrt Wolken auf und ab etwa Mittag entstehen im Berg- und Hügelland erste Schauer. Am Nachmittag und Abend muss man dann verbreitet mit Schauern und Gewittern rechnen, nur in Osttirol und Oberkärnten bleibt es meist trocken. Bei teils lebhaft auffrischendem Westwind werden maximal 18 bis 28 Grad erreicht. Der Dienstag beginnt an der Alpennordseite mit vielen Wolken, hier und stellenweise auch im Süden gehen noch ein paar Regenschauer nieder. Tagsüber lockern die Wolken dann aber immer öfter auf, die Sonne setzt sich durch. Am Nachmittag nimmt die Schauer- und Gewitterneigung von Unterkärnten bis zum Mittelburgenland etwas zu, meist bleibt es aber trocken. Die meisten Sonnenstunden gibt es im Bereich des Alpenhauptkamms sowie im Nordosten. Die Höchstwerte liegen bei teils lebhaftem Westwind zwischen 18 und 25 Grad. Der Mittwoch startet nach Auflösung nur einzelner inneralpiner Nebelfelder verbreitet strahlend sonnig. Tagsüber stellt sich ein freundlicher Mix aus Sonne und Quellwolken ein, zudem bleibt es bis auf einzelne Schauer oder Gewitter am Alpenostrand trocken. Der Wind weht lebhaft aus West und die Temperaturen steigen auf 20 bis 28 Grad mit den höchsten Werten im östlichen Flachland. Am Donnerstag zeigt sich im Süden und Südosten noch zeitweise die Sonne, sonst dominieren bereits die Wolken und an der Alpennordseite setzt schauerartiger Regen ein. Tagsüber breitet sich dieser auf weite Teile des Landes aus, von Kärnten bis zum Süd- und Mittelburgenland entstehen auch Gewitter. Zum Abend hin trocknet es an der Grenze zu Bayern wieder ab. Der Wind weht mäßig bis lebhaft, in Schauernähe auch kräftig aus Nordwest. Die Temperaturen erreichen von 9 bis 22 Grad, am wärmsten im Südosten. Am Freitag stellt sich eine föhnige Südströmung ein, der Föhn greift mit lebhaften bis kräftigen Böen von Vorarlberg bis ins Salzkammergut durch. Auch sonst legt der Südostwind zu und weht ebenfalls lebhaft. Dazu scheint verbreitet den ganzen Tag die Sonne, durchziehende Schleierwolken stören kaum. Etwas mehr Wolken gibt es vom Brenner bis zur Villacher Alpe. Es wird wieder wärmer, vor allem im Westen. Die Höchstwerte: 15 Grad in Oberkärnten bis 24 Grad beispielsweise im Inntal.        
Mit freundlicher Unterstützung von